WordPress: Emailadressen gegen Spam schützen

Die hier vorgestellten Möglichkeiten stellen keine 100%igen Sicherheitslösungen dar. Dennoch erhöhen sie den Schutz gegen Spam. Manche Möglichkeit mag bekannt sein, trotzdem möchte ich sie hier kurz anmerken.

Eine sehr einfache Methode wäre z. B. aus den Symbolen in einer Emailadresse Charaktere zumachen (max@mustermann.de --> max (at) mustermann (dot) de). Diese Methode ist aber nicht besonders sicher, da die meisten Crawler die Adressen, trotz dieser Schreibweise, als Emailadressen interpretieren können.

Eine bessere Möglichkeit wäre, die Charaktere einer Emailadresse in HTML Entities zu encodieren. Hier und hier gibt es Online Encoder, die die Encodierung on the fly umsetzen können. Alternativ kann man auch einfach die WordPress interne antispambot() Funktion nutzen, um die hinterlegte Emailadresse zu encodieren.

Es werden immer nur Teile der Emailadresse genutzt, so das bei jedem Refresh der Seite die Adresse anders encodiert wird.

An interesting feature is it encodes only portions of an address, and does so randomly so the letters encoded are different each time the page loads, adding a little more firepower to the spam protection arsenal.

Die Plugins CryptX und Email Address Encoder könnten alternativ ebenfalls genutzt werden.

Die hier vorgestellten Möglichkeiten liefern keinen 100%igen Schutz gegen Spam, erhöhen die Sicherheit aber um einige Stufen.

Quelle: codex.wordpress.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.