Linux Distributionen für den Raspberry Pi

Es gibt inzwischen eine interessante Auswahl an Linux Distros für den Raspberry Pi. Angefangen vom bekannten Raspian bis hin zu Open ELEC.

Raspian


Raspian gibt es in mehreren Varianten. Einmal die von der Raspberry Foundation angepasste Version und dann noch die Grundlage, entwickelt von raspbian.org. Beide Varianten nutzen wiederum Debian Wheezy als Basis.

PiBang


PiBang ist ein Fork von Crunchbang. Basis sind Debian und OpenBox.

OpenELEC

OpenELEC nutzt XBMC als Oberfläche und bietet so ein leichtgewichtiges Media Center.

FreeBSD

Der (inoffizielle) FreeBSD Build der FreeBSD Community.

Pidora

Pidora basiert auf Fedora und ist für den Raspberry Pi optimiert worden.

openSUSE

Unter en.opensuse.org findet man eine Anleitung nebst Download von openSUSE.

NOOBS


NOOBS richtet sich u. a. an Anfänger. Es stellt einem die gängisten Distributionen in einer Auswahlliste zur Verfügung. Man kann dann einfach ein oder mehrere OS auf einer SD-Karte installieren und NOOBS übernimmt die Einrichtung.

Die Liste wird ständig erweitert.

Ein Kommentar zu “Linux Distributionen für den Raspberry Pi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.